Bachblüten

Solange Harmonie herrscht zwischen unserer Seele und unserer Persönlichkeit, erleben wir Freude und Frieden, Glück und Harmonie.

                                       Dr. Edward Bach

Die Bachblütentherapie gehört zu den alternativen, naturheilkundlichen Verfahren und wurde in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach entwickelt. Er vetrat die Auffassung, dass Störungen auf der geistigen, seelischen oder emotionelen Ebene zu organischen Störungen und Krankheit führen. Diese feinstofflichen Störungen wurden in 7 Gruppen von Gemütsstörungen ( Angst, Unsicherheit, Interesselosigkeit, Einsamkeit, mangelnde Abgrenzungsfähigkeit, Mutlosigkeit, Verzweiflung und zu starke Sorgen um Andere) eingeteilt und bestimmten Pflanzenextrakten zugeornet. Körperliche Symptome können zum Beispiel Hass, Stolz, Selbstsucht, Unausgewogenheit, Unkenntnis und Gier sein.

Um diese Therapieform erfolgreich anzuwenden muss der Pferdebesitzer sein Pferd gut kennen und eng mit dem Therapeuten zusammen arbeiten.

Mögliche Indikationenen

- unerklärliche, unbegründete Ängste

- Zerstörungswut

- Angst, Panik

- schwerer Kummer

- Übereifer

- Dominaz

- Unzufriedenheit

- Intereseenlosigkeit, Apathie, Gleichgültigkeit

Maike Schippel

Pferdeheilpraktikerin
Mannacker 4
45470 Mülheim an der Ruhr

Telefon: +49 171 2082806

Telefon: +49 208 373496

E-Mail: info@pferdeheilpraktiker-muelheim.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pferdeheilpraktiker Mülheim